Sonntag, 8. April 2012

Okarafüllung für Paprikaschoten

Okara ist das matschige Zeugs, was übrig bleibt wenn man Sojamilch herstellt.
Wie Ochs vor´m Berge stand ich dann heute davor und wusste nicht wohin damit.


Die Idee war dann, dass ich damit Paprikaschoten füllen kann. Das ganze ging dann im Freestyle-kochen :)
  • ca. 1 Tasse Okara
  • 25g Haferflocken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knobizehen
  • Rosmarin + Thymian
  • 20g Tomatenmark
  • 8g Senf
  • 1/2 TL Gemüsebrühepulver
  • 2 tl "Fleischwürze"
  • etwas Chilli
  • Wilmesburgerpizzaschmelz zum überbacken
für die Soße:
  •  40g Tomatenmark
  • 200ml Wasser
  • Oregano
  • Salz
  • etwas Zucker
  • 1 TL Mehl
Zuerst die Zwiebel, den Knoblauch und den Rosmarin und Thymian klein hacken, dann der/die/das Okara mit den Haferflocken, den Gewürzen den Zwiebeln mit dem Rosmarin + Thymian und dem Tomatenmark/Senf mischen und mit den Gewürzen abschmecken.




Ich habe das ganze dann noch in die Pfanne geworfen und etwas angebraten. Aber ich denke, den Schritt kann man sich schenken da es ja eh in den Ofen kommt.


Von den Paprikaschoten den "Deckel" abschneiden, entkernen und mit der Füllung füllen. In eine Auflaufform stellen.

In einem Schüttelbecher das Tomatenmark, die Gewürze, das Mehl und das Wasser schütteln, abschmecken und in die Auflaufform geben.

den Pizzaschmelz zum Schluss oben drauf verteilen.
Das ganze wandert bei 200°C für ca 35-45 min in den Ofen.




Dazu gab es bei mir Reis und gebratenen grünen Spargel!

Ich hatte noch etwas Füllung über und habe damit dann Champignons gefüllt.
Zucchinis gehen sicherlich auch gut =)

Kommentare:

  1. Antworten
    1. wenn man Sojamilch herstellt bleibt das übrig :)

      Ich weiß mgar nicht, ob es das so zu kaufen gibt.... wenn ich ehrlich bin habe ich es noch nie irgendwo gesehen.

      Löschen
    2. ja, das wusst ich eh aber ich stell meine Sojamilch nicht selbst her daher.. naja aber danke für die Antwort!! Ich werd halt ne andere Füllung machen ;DD

      Löschen